Wahlaufruf

Weiter erfolgreich mit dem VNZ LB

Ihre Stimme dem Verband der Niedergelassenen Zahnärzte Land Brandenburg!

Wahlvorschlag 2 !

                                                                                                                                           

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bei der anstehenden Wahl zur Vertreterversammlung unserer KZV haben Sie es in der Hand, die weitere Ausrichtung  unserer Selbstverwaltung mitzubestimmen. 
Eine Selbstverwaltung wie die KZV lebt von der Mitarbeit der Kollegenschaft, also nehmen Sie bitte an der Wahl teil, auch wenn Sie vielleicht ganz zufrieden sein sollten und denken „Läuft doch eigentlich alles ganz gut …“

6 Wahlvorschläge kämpfen um Ihre Gunst und ich denke der Verband der Niedergelassenen Zahnärzte Land Brandenburg (VNZ LB) hat gute Argumente, dass Sie ihm Ihre Stimme geben:

Seit 25 Jahren bestimmt der VNZ LB federführend die standespolitische Richtung unserer KZV und steht damit für Kontinuität und Zuverlässigkeit.  Als größter brandenburgischer Zahnärzteverband stellte er alle bisherigen Vorstände und die meisten Ausschussmitglieder, die sich ehrenamtlich für Ihre Interessen stark machen.
Sie sorgen durch Ihre Beschlüsse in den Gremien und geschickten und verantwortungsvollen Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen dafür, dass Sie regelmäßig Ihre Kassenhonorare auf dem Konto haben und sich die Punktwerte kontinuierlich nach oben bewegt haben. Hängepartien über mehrere Jahre hinweg oder ständige unsichere Entscheidungen vor dem Schiedsamt, wie wir sie aus anderen KZV´en kennen, gibt es in Brandenburg nicht.

Sorgen Sie mit Ihrer Stimme für den VNZ LB dafür, dass das so bleibt!

Wir werden uns dafür einsetzen, dass durch die Zusammensetzung des neuen Vorstandes  und der Ausschüsse sowohl Kontinuität, Erfahrung und Sachverstand erhalten bleiben als auch ein nahtloser Übergang in kommende Legislaturperioden gegeben ist. Nur wenn man Erfahrung mit neuen Ideen und Kreativität kreuzt, können die anstehenden Aufgaben erfolgreich gelöst werden.

Der VNZ LB setzt sich stets für Bürokratieabbau und eine schlanke Verwaltung ein und wird dafür sorgen, dass Ihre Verwaltungskostenbeiträge auch weiterhin effektiv eingesetzt  werden. Die KZV hat durch das Gesetz und durch den Willen der Kollegen einen klar umrissenen Aufgabenbereich. Weitere Dienstleistungen können nur bei Selbstfinanzierung und berufspolitischer Kompatibilität erbracht werde.

Wir stehen für einen gerechten Honorarverteilungsmaßstab und für den uneingeschränkten  Zugang aller Kollegen zu allen zahnärztlichen Leistungsbereichen. Mit uns gibt es keine Selektivverträge zu Lasten einzelner Kollegen. Auch einer weiteren Aufsplitterung des zahnärztlichen Berufsbildes  in einzelne Fachgebiete muss energisch entgegen gewirkt werden.

Der VNZ LB ist der traditionelle Interessenvertreter der Einzel- und kleinen Gemeinschaftspraxen. Wir unterstützen die kollegiale Zusammenarbeit und Kooperation da, wo es die eigenverantwortliche und selbstbestimmte Arbeit der Kollegen nicht behindert. Versorgungsstrukturen, wie MVZ´s oder großen überörtlichen Berufsausübungsgesell-schaften stehen wir sehr kritisch gegenüber, da wir hier die freie Berufsausübung des einzelnen Zahnarztes gefährdet sehen.

Anfang des Jahres hat sich die Mehrheit der Brandenburgischen Zahnärzteschaft bei der Wahl zur Kammerversammlung  der LZÄK aus gutem Grund deutlich für den VNZ LB ausgesprochen, der dort die absolute Mehrheit besitzt. Sorgen Sie nun auch bei der KZV-Wahl mit Ihrer Stimme für den VNZ LB dafür, dass beide Körperschaften mit einer Stimme sprechen. Nur eine einheitliche Zahnärzteschaft ist stark!

 

Geben Sie Ihre Stimme dem Wahlvorschlag 2:                                                                                         Wahlliste VNZ LB

Der Verband der Niedergelassenen Zahnärzte Land Brandenburg – VNZ LB!                                            Zum aktuellen Wahlschreiben des VNZ LB 

Setzen Sie auf Kontinuität und Verlässlichkeit – keine Experimente!

 

 

Sven Albrecht

Vorsitzender VNZ LB